Sydney Australien

Die Ursprünge der Stadt Sydney in Australien reichen bis in das Gründungsjahr 1788 zurück. Heute leben und arbeiten hier rund 3,6 Millionen Menschen. Die Stadt liegt an der Südostküste Australiens direkt am Pazifik. Sie wird im Norden vom Hawkesbury River, im Süden von der Botany Bay und im Westen von den Blue Mountains begrenzt.

Sydney bietet Ihnen während eines Urlaubsaufenthaltes innerhalb des Stadtgebietes gleich mehrere Nationalparks, darunter den Royal National Park oder die Royal Botanic Gardens, sowie 70 Strände. Hierzu gehören auch die berühmten und beliebten Strände Manly Beach und Bondi Beach, die insbesondere gerne von Surfern genutzt werden und deren Besuch Sie sich in den Ferien ebenfalls nicht entgehen lassen sollten.

Dass die vielen Strände insbesondere von Surfern gern besucht werden, dazu tragen die hohen Wellen und nicht zuletzt das subtropische Klima bei, das durch die Nähe zur Küste eine angenehme Durchschnittstemperatur von 17°C aufzeigt. Die wärmste Jahreszeit ist mit knapp 22°C die Zeit von Dezember bis Februar. Für australische Verhältnisse eher kühl ist es mit 11°C im Juli. Auch wenn es in jedem Monat einige Regentage gibt, so sind die Niederschlagsmengen doch eher sehr gering.

Gleich drei Meeresarme reichen bis zu 19 km nach Sydney hinein und bilden das berühmte natürliche Hafengebiet mit dem Port Jackson oder dem Middle Harbour. Hier finden Sie mit der Sydney Harbour Bridge, dem Darling Harbour und dem Sydney Opera House gleich mehrere berühmte Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Der einzigartige Bau des Opernhauses mit seinen Theater-, Opern- und Konzertsälen, wurde 1959 begonnen und 1973 eröffnet. Im Jahr 2007 erklärte die Unesco das Sydney Opera House zum Weltkulturerbe. In unmittelbarer Nähe befindet sich die 503 m lange und 135 m hohe Harbourbridge, die eine der längsten Bogenbrücken der Welt ist und alljährlich zu Silvester Schauplatz eines eindrucksvollen Feuerwerks ist.

Vom 305 m hohen Sydney Tower können Sie einen atemberaubenden Blick über die ganze Stadt genießen. Weitere sehenswerte Bauwerke sind Fort Denison, Cadman’s Cottage oder Queen Victoria Gebäude.

Die Gastronomie bietet ein breites Angebot an internationaler Küche jedoch bisher noch kaum die lokale Küche der Aborigines.